42: Wie Psychologe Matthias Niggehoff 4 Mio Podcast Downloads erreichte

Matthias Niggehoff zeigt als Psychologe und Trainer, wie du die Mimik und Körpersprache deiner Gesprächspartner entschlüsseln kannst. Der Kölner hat seinen Masterabschluss in Psychologie und eröffnete 2012 seine eigene Praxis. Heute ist er zu Gast in unserem Digital Beat Podcast.

Psychologie und Online Marketing

Du magst dich jetzt fragen, wie Psychologie und Online Marketing zusammen passen? Ganz einfach! Matthias merkte, dass er gerne mehr Leute erreichen würde. Die Stressbelastung in seiner Praxis wurde zu hoch und er suchte nach einem Weg, seine Zielgruppe außerhalb seiner Praxis zu erreichen. Online wurde er auf Thomas Klußmann aufmerksam und nahm an einem unserer Coachings teil. Danach fing er an, sein Wissen zu digitalisieren: Der Startschuss für seine Online Karriere.

Die Wahl des Marketing Kanals

Matthias Niggehoff startete mit seinem Youtube Kanal und seinem Podcast. Hier gab er sein Wissen an seine Zuhörer weiter und kann eine wesentlich größere Zielgruppe erreichen, als mit seiner Praxis. Diese hat er mittlerweile geschlossen. Warum?

  1. Als Psychologe fing er in seiner Praxis den ganzen Tag negative Stimmungen auf
  2. Natürlich muss er auch einräumen, dass er durch Online Marketing mehr Geld generiert
  3. Für ihn ganz wichtig: Mit mehr Reichweite, kann er auch mehr Leuten helfe.

Wie viel Reichweite das ist? Matthias kann mittlerweile stolz auf 4 Mio Podcast Downloads blicken. Hier kann er spezifische Kurse anbieten und sein Angebot in bestimmte Segmente aufteilen. So unterscheidet er zum Beispiel zwischen Kommunikation und Motivation.

Wie baust du Reichweite auf?

Primär liegt Matthias Fokus auf seinem Podcast mit wie bereits erwähnt über 4 Mio Downloads in den letzten zwei Jahren. Langsam sattelt Matthias auf Wirtschaftspsychologie um, um seinen Kunden ein neues Themenfeld zu eröffnen. Dass alte Kunden hierdurch wegfallen, ist ihm bewusst. Doch weiß er auch, dass er so ebenfalls eine neue Zielgruppe erreichen kann. In seinem Podcast bietet er dann einen Kurs an, um seine Zuhörer dadurch zum Kauf zu motivieren oder stellt z.B. eine Checkliste zum Download zur Verfügung, um seinen E-Mail Verteiler zu erweitern.

E-Mail Marketing

Wie auch wir bei Digital Beat sagen, ist E-Mail Marketing noch lange nicht tot. Anhand seiner E-Mail Liste, kann er seine Zuhörer in spezifische Segmente unterteilen und sie zielgerecht ansprechen. So liefert ihm das E-Mail Marketing einen hohen Mehrwert.

Podcast vs Youtube

Für Matthias ist der Podcast klar relevanter:

  1. hier befindet sich die zahlungskräftigere Zielgruppe
  2. gebildete Zielgruppe
  3. schneller höhere Reichweite
  4. Vereinfachter Direktverkauf im Upsell

Matthias Niggehoffs Tipp für dich!

“Jetzt erst recht”-Mentalität! Bleibe dran und mache aus etwas Negativem etwas Positives! Zeige, was du kannst und beweise deinem Umfeld, wie gut du wirklich bist!

Hier geht es zu unserer letzten Podcastfolge.

Hinterlasse hier eine Rezension und einen Kommentar!

1Kommentar
  • Birgit Lenz-Bangert
    Posted at 18:42h, 04 Dezember Antworten

    Sehr schön und präzise beschrieben , wie man erst mit Podcast Reichweite erzielt und dann @ Marketing zielgerichtet
    einsetzt das Beste zum Schluss jetzt erst recht und Dranbleiben Klasse so jung und schon so erfolgteich

Hinterlasse uns einen Kommentar