55: Homelike: Das Airbnb für Business Wohnungen

Mit über 40.000 Wohnungen in 4 Ländern ist das Kölner Startup Homelike von Dustin Figge und Christoph Kasper in weniger als 3 Jahren zu einem der größten europäischen Anbieter für möblierte Business-Apartments aufgestiegen.  Co-Founder Dustin Figge erzählt in unserer heutigen Digital Beat Podcast Folge, wie es zu der Idee der Online-Buchungsplattform kam, welche Fehler auf dem Weg dorthin gemacht wurden und was die wichtigsten Faktoren für ein erfolgreiches B2B-Startup sind.

Dustin Figge über Homelike

“Mit Homelike haben wir eine Plattform geschaffen, die die Immobilienbranche und den Geschäftsreisemarkt zusammen bringt. Der gesamte Prozess wird dabei online abgebildet: Von der Apartmentsuche, bis zur Anfrage und Buchung inklusive Online-Bezahlung und Mietvertragsunterschrift. Wir digitalisieren den Markt für möbliertes Wohnen. Wir fokussieren uns auf reibungslose Prozesse, höchste Qualität, rechtliche Sicherheit und Professionalität. Dabei wollen wir Geschäftsreisenden, Travel Managern oder Reiseplanern in Unternehmen ein einzigartiges Erlebnis bei der Anmietung von möblierten Apartments bieten. Gleichzeitig wollen wir Vermietern die Möglichkeit geben, ihre Immobilie einfach und sicher an Geschäftskunden zu vermarkten. Möblierte Apartments auf Zeit sollen zukünftig genau so einfach angemietet werden können wie ein Hotelzimmer.”

Die Zielgruppe

Das Startup bedient zwei Zielgruppen. Zum einen bietet es Wohnungsanbietern die Möglichkeit, ihre Apartments auf den Markt bringen. Die Vermieter sind professionelle Anbieter von möblierten Wohnungen. Untervermietungen wie beim Zimmervermietungs-Giganten Airbnb findet man hier nicht.

Zum anderen gibt es die Mieter, die über Homelike ihr Zuhause auf Zeit finden sollen. Oft sind es Unternehmen, die für ihre Mitarbeiter Wohnungen mieten. Im Durchschnitt vermittelt das Startup Unterkünfte für viereinhalb Monate. Zum Vergleich: Auch große Anbieter, wie der Buchungsriese Booking.com, haben eine Business-Sparte. Dort lässt sich eine Unterkunft jedoch nur für maximal 30 Tage buchen.

Wie habt ihr das Start Up finanziert?

Für Dustin ist die Finanzierung ganz klar abhängig vom Geschäftsmodell. Möchte man sein Business selbstständig von seinem Eigenkapital finanzieren oder begibt man sich auf die Suche nach Kapitalgebern? Die Gründer von Homelike haben ihr Unternehmen in den ersten 4 Monaten selbst finanziert. Danach sind sie den klassischen Weg über die Business Angels gegangen und haben schließlich Venture Capital erhalten. In den letzten 3 Jahren wuchs das Unternehmen von 0 auf 60 Mitarbeiter.

Ist es schwierig an Geld zu kommen? “Ein komplementäres Gründerteam ist entscheidend! Das Gründerteam sollte in den Glauben investieren, dass es ein Unternehmen aufbauen kann”, meint Dustin. Aktuell sei es gar nicht so schwierig an Geld zu kommen. Hiebei sei Netzwerken das A und O. Homelike hat es ohne Kaltakquise geschafft an Venture Capital zukommen. Konkrete Tipps, wie auch du das schaffst, gibt Dustin dir in unserer neuen Folge.

Hast du Themen, die dich bewegen, über die Denise, Jan oder Thomas sprechen sollen? Dann her damit: Email an podcast@digitalbeat.de

Wir freuen uns auf deine Nachricht!


Hier
geht es zu unserer letzten Podcastfolge.

Dir hat diese Folge gefallen und du hast weiterhin Lust auf interessante Interviews mit mitreißenden Speakern und faszinierenden Content? Dann gib uns doch eine 5-Sterne-Bewertung oder einen Kommentar auf iTunes. Hier kannst du den Digital Beat Podcast abonnieren. Wir freuen uns auf dein Feedback, denn mit nur 2-3 Minuten Aufwand hilfst du uns, unseren Podcast zu verbessern und deinen Wünschen anzupassen. Hinterlasse uns doch eine Rezension und einen Kommentar!

Vielen Dank fürs Zuhören und für deine Hilfe!

Du möchtest auch Gast in unserem Podcast sein oder möchtest Thomas in deinen eigenen Podcast einladen? Dann schreibe uns eine Mail an podcast@digitalbeat.de. Wir freuen uns auf deine Anfrage. 

Keine Kommentare

Hinterlasse uns einen Kommentar

15 + acht =

Cookie-Einstellung

Cookie-Einstellung.Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück